Chinas ausländisches Außenhandelsvolumen ist im Januar in einem Jahresvergleich um 16,2 Prozent gestiegen, und zwar auf 2,51 Billionen Yuan, also 397 Milliarden U.S. Dollar. Chinas Exporte sind um 6 Prozent gestiegen und haben ein Handelsvolumen von 1,32 Billionen Yuan erreicht. Die Importe sind ebenfalls stark um 30,2 Prozent angestiegen und standen im Januar bei 1,19 Billionen Yuan, wie die Generalverwaltung für Zoll am Donnerstag bekannt gegeben hat. Der Handelsüberschuss ist im Januar um 59,7 Prozent auf 135,8 Milliarden Yuan gesunken, verglichen mit einer 14,2 Prozent Reduktion im Jahr 2017. Chinas allgemeiner Handel ist sowohl im Volumen als auch in den Proportionen angestiegen und konnte im Januar auf 1,47 Billionen Yuan ausgeweitet werden. Dies macht 58,6 Prozent des zusammengezählten Außenhandels insgesamt aus.

Die Europäische Union, die Vereinigten Staaten und die ASEAN Länder sind die drei wichtigsten Handelspartner für China. In einem Jahresvergleich sind die Vereinigten Staaten um 7,5 Prozent angestiegen. Der Verband Südostasiatischer Nationen, kurz ASEAN (von englisch Association of Southeast Asian Nations), ist eine internationale Organisation südostasiatischer Länder und umfasst zehn Mitgliedstaaten mit gut 600 Millionen Einwohnern. Der Handel mit den Ländern entlang der Gürtel und Straße Initiative ist in einem Jahresvergleich um 17,8 Prozent angestiegen, das ist um 1,6 Prozentpunkte höher als das allgemeine Handelswachstum.

Allgemein gesehen hat sich das Wachstum der chinesischen Wirtschaft im Jahr 2017 beschleunigt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte um 6,9 Prozent zu, wie das Statistikamt in Peking mitteilte. Die chinesischen Privatfirmen haben im Januar eine noch größere Rolle beim Handel übernommen. Ihr Handelsanteil ist um 0,2 Prozentpunkte nach oben geklettert, verglichen mit dem Januar 2016. Die Exporte bei Maschinen, Elektronikgütern und Haushaltsgeräten konnten im Januar weiter ausgeweitet werden. Das Volumen der Stahlexporte hingegen ist in einem Jahresvergleich um 36,6 auf 4,65 Millionen Tonnen gefallen.