Der von China produzierte Großraumjet C919 wird am Freitag zu seinem ersten Langstreckenflug aufbrechen. Er wird von Shanghai in die nordwestchinesische Provinz Shaanxi fliegen, wo weitere Tests stattfinden.

Der zweistrahlige Jet wird im Shanghaier Pudong Airport starten und zum Testflugfeld Yanliang in Xian fliegen, meldetet der in Shanghai ansässige Flugzeughersteller COMAC (Commercial Aircraft Corporation of China).

Die Firma will weitere sechs Testflugzeuge bauen. Es wird erwartet, dass das zweite Ende des Jahres seinen Erstflug absolvieren kann. Der erste C919 hob im Mai erstmals ab und hat seither insgesamt fünf Testflüge hinter sich. Es wird in Yanliang bleiben, wo mit komplizierteren Tests die Lufttüchtigkeit des Jets ermittelt werden soll.

Cai Jun, der Kapitän beim Erstflug, sagte, das Flugzeug werde in einer Höhe von 7.800 Metern fliegen und die 1.400 Kilometer lange Reise in rund drei Stunden zurücklegen. "Wir haben einen detaillierten Arbeitsplan vorbereitet, um die Sicherheit des Fluges von Shanghai nach Yanliang zu gewährleisten", sagte er.

COMAC erhielt bisher von 27 einheimischen und internationalen Kunden Bestellungen für 730 Flugzeuge. Mit einer Standardreichweite von 4.075 Kilometern ist der C919 vergleichbar mit dem aktualisierten Airbus 320 und der Boeing 737 der neuen Generation.

Der zweistrahlige Jet startet im Shanghaier Pudong Airport starten und fliegen zum Testflugfeld Yanliang in Xian

Der zweistrahlige Jet startet im Shanghaier Pudong Airport starten und fliegen zum Testflugfeld Yanliang in Xian