Während der achttägigen Ferien zum Nationalfeiertag ist die Zahl der chinesischen Konsumenten, die die Online-Payment-Methode Alipay im Ausland nutzten, um das Siebenfache gestiegen, und die Pro-Kopf-Ausgaben haben um nahezu 50 Prozent zugenommen, wie ein aktueller Bericht besagt. Laut Alibabas Tochterfirma Ant Financial Services Group nahm der Anteil der Konsumenten, die nach 1990 geboren sind, 44 Prozent derjenigen ein, die Alipay im Ausland nutzten, und sie gaben durchschnittlich 1.301 Yuan während der Ferien aus. Diejenigen, die nach dem Jahr 2000 geboren sind, gaben durchschnittlich 532 Yuan aus.

Unterdessen spielt Alipay eine wichtige Rolle dabei, chinesischen Reisenden das Verfahren ihrer Steuererstattung im Ausland zu erleichtern. Dieses Jahr hat Alipay chinesischen Konsumenten ermöglicht, ihre Steuererstattung direkt durch die Zahlungsmethode zu bekommen, so dass die Kunden nicht in langen Warteschlangen stehen müssen, um Bar-Rückerstattungen zu erhalten. Dies hat mehr Menschen motiviert, Steuervergütungen zu beantragen, besagt der Bericht. Dank der Vorteile von Alipay ist der Gesamtbetrag an Steuererstattungen, den chinesische Reisende über Alipay während der Ferien erhalten haben, um 180 Prozent im Jahresvergleich gestiegen, und ihre durchschnittliche Steuererstattung belief sich auf 922 Yuan.

Alipay und WeChat haben Ende vergangenen Jahres begonnen, ihre Präsenz im Ausland auszuweiten, um der steigenden Nachfrage nach Shopping von chinesischen Reisenden gerecht zu werden und um mit mehr lokalen Unternehmen zu kooperieren. Mehrere hunderttausend ausländische Einzelhändler unterstützen Zahlungen über Alipay. Dazu gehören Restaurants, Supermärkte, Convenience-Stores, Duty-Free-Stores und Vergnügungsparks, wie es in dem Bericht von Ant Financial heißt.

Unterdessen haben auch mehr Flughäfen, Duty-Free-Stores und Kaufhäuser im Ausland begonnen, WeChat zu akzeptieren. Galeries Lafayette in Paris, eines der beliebtesten Kaufhäuser unter chinesischen Reisenden, hat ebenfalls begonnen, WeChat Pay zu akzeptieren, um mehr Käufer zu gewinnen. Unter denjenigen, die WeChat beim Einkauf im Ausland in der vergangenen Woche genutzt haben, setzten 52 Prozent der Konsumenten die Zahlungsmethode in Duty-Free-Stores ein, 16 Prozent in Einzelhandelsgeschäften und 9,9 Prozent in Drogerien, wie aus dem neuesten Bericht der populären Instant-Messaging-App WeChat hervorgeht.

Wang Pengbo, Finanzexperte bei der Marktberatungsfirma Analysis, sagte: “Der Marktwettbewerb von Online-Payment-Methoden in China ist sehr stark, und es hat sich erwiesen, dass die Methoden bei Konsumenten großen Anklang finden. Insofern würde, wenn sie ins Ausland expandieren, dies helfen, die Lücke in den lokalen Märkten zu füllen. Alipay und WeChat Pay werden prioritär der steigenden Nachfrage nach Shopping von chinesischen Reisenden im Ausland nachkommen. Außerdem werden sie die Fusionen und Übernahmen lokaler Unternehmen im Ausland steigern und die lokale Marktdurchdringung stärken. Allerdings wird angesichts des Einflusses von lokalen Beschränkungen und unterschiedlichen Nutzergewohnheiten das Wachstum von Online-Payment-Methoden wie Alipay und WeChat im Ausland nicht so rapide sein wie in China.“