Immer mehr Reisende bringen ihre eigene Bettwäsche, Schlafsäcke, Wasserkocher und Bademäntel ins Hotel mit. Grund dafür ist ein Video, das Anlass gibt, am hygienischen Zustand von Hotelzimmern zu zweifeln.

Lanmei Test, eine nach eigenen Angaben unabhängige Organisation, veröffentlichte kürzlich ein Video auf WeChat über eine Hotelinspektion. Darin hinterließen die Prüfer in mehreren Fünfsternehotels auf den Bettlaken, den Toiletten und den Trinkgefäßen Spuren, die nur mit ultraviolettem Licht zu sehen waren. Als die Mitarbeiter am kommenden Tag die Räume untersuchten, waren die Spuren noch immer vorhanden.

Wang Ni, eine Bewohnerin in Beijing, die regelmäßig reist, will deswegen künftig eigene Bettlaken mitbringen, da sie sich schon lange wegen den hygienischen Zuständen der Hotels Gedanken macht. „Ich habe bis jetzt noch keine gekauft“, sagte sie nach dem Betrachten des Filmes. „Aber ich werde die Handtücher im Zimmer nicht mehr benutzen, da man von bloßem Auge nicht erkennen kann, ob sie sauber genug sind.“

Beijing begann am Dienstag mit einer Inspektion aller Fünfsternehotels der Stadt. Unterkünfte mit Hygieneproblemen müssen mit einer Verwarnung oder einer Geldstrafe von bis zu 20.000 Yuan (3050 US-Dollar) rechnen, wie Wang Benjin, Sprecher der Behörde für Gesundheit und Familienplanung in Beijing, sagte. Die Inspektionen seien zusätzlich zu den jährlichen Checks der Hotels durchgeführt worden.

Die untersuchten Hotels waren das W Hotel Beijing, das InterContinental Beijing Sanlitun, das Hilton Beijing, das Beijing JW Marriott Hotel und das Shangri-La Hotel Beijing. Laut Wang hätten die Behörden in den Hotels Proben für Untersuchungen entnommen. Die Resultate sollen dieses Wochenende veröffentlicht werden. Die fünf untersuchten Hotels erklärten, dass zudem derzeit interne Untersuchungen laufen.

Inzwischen wird jedoch immer häufiger die Unabhängigkeit von Lanmei in Frage gestellt. Im WeChat-Konto der Organisation heißt es nämlich, dass sie mit Huanyu-Huilv (Beijing) Technology Co. in Beziehung steht. Dessen gesetzlicher Vertreter ist Xiao Yi, der auch Gründer von qyer.com ist, einer Online-Plattform, die Auslandsreisenden Reise-Strategien und Buchungsdienste anbietet und gewisse Hotels vor andere stellt.

Sowohl Lanmei wie auch qyer.com veröffentlichten eine Erklärung, in der betont wurde, dass Lanmei eine unabhängige Testorganisation sei und dass die Wahl der Themen nicht von qyer.com beeinflusst werde. Lanmei-Direktor Zhang Lu sagte, das Video sei von ähnlichen Untersuchungen in ausländischen Medien inspiriert worden. "Das Video wurde von uns selbständig geplant. Wir haben keine Form von Sponsoring akzeptiert. Das Video ist objektiv.“

2011 erließ das Gesundheitsministerium eine Regel, die es Hotels vorschrieb, bei jedem neuen Gast die Bettwäsche zu wechseln. Für Gäste, die länger bleiben, muss die Bettwäsche mindestens einmal pro Woche gewaschen werden. Sternehotels haben strengere Regeln.

Am Sonntag, kurz bevor das Video veröffentlicht wurde, publizierte die Gesundheitsbehörde einen Bericht über das Ergebnis der diesjährigen Inspektion von 691 Hotels. Demnach waren 35 Unterkünfte wegen mangelhafter Hygiene bestraft worden. Sie müssen ihr Management verbessern.