Mehr politische Anreize für ausländische Unternehmen sollen Chinas innovationsorientierte Entwicklung und sein Unternehmertum voranbringen. Dies erklärten Beamte am Mittwoch.

Auf einem Führungstreffen des Staatsrats unter Vorsitz von Ministerpräsident Li Keqiang wurde am Mittwoch eine Richtlinie bewilligt, um die Förderung in diesem Bereich weiter zu verbessern.

China will ein integriertes digitales Register für Unternehmenslizenzen einrichten, das die komplette Registrierung ausländischer und heimischer Unternehmen innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens ermöglicht.

Der Staat will die Antragsverfahren für Arbeits- und Aufenthaltserlaubnisse für hochqualifizierte ausländische Arbeitskräfte vereinfachen und integrierte Dienstleistungen in den Bereichen Wohnraum, Schulbildung und medizinische Versorgung testen. Ausländische Studenten in China, die ein Unternehmen gründen, können mit ihrem Diplom ebenfalls eine Aufenthaltserlaubnis beantragen.

“Unternehmertum in großem Umfang sowie Innovationen waren effektive Motoren sowohl für das Wirtschaftswachstum als auch den konsequenten Übergang von traditionellen zu neuen Wachstumsmotoren”, sagte Li. „Diese Faktoren haben außerdem wesentlich zur Schaffung neuer Jobs und zur Einkommenssteigerung beigetragen.“

Laut Richtlinie will China außerdem Programme zur Förderung der Rückkehr von chinesischen Studenten aus dem Ausland schaffen, damit sie sich für Unternehmens-Start-ups und Innovationen engagieren, und Unternehmern aus der Gruppe der Auslandschinesen, einschließlich Personen aus den Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macao, ermöglichen, die gleichen öffentlichen Dienstleistungen zu nutzen wie Ortsansässige.

Es sollen mehr Anstrengungen zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten erfolgen, gleichzeitig sollen Technologiemärkte gestärkt und Wege erkundet werden, die eine rechtzeitige Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen sicherstellen. Dabei sollen einige Bereiche staatlich gefördert werden.

China wird zudem die Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen erweitern, dazu zählen Maßnahmen zur Verbesserung der Kreditvergabe und -dienstleistungen sowie zur Reform der Vorschriften für Staatskapital, das in Risikokapitalinvestitionen fließen soll.

Priorität haben u.a. die Entwicklung eines industriellen Internets und einer modernen Fertigung sowie die Landnutzung für innovative und unternehmerische Zwecke.

“Wir sollten Unternehmertum und Innovationen weiterhin fördern und die Initiative und Kreativität der Öffentlichkeit voll zur Geltung bringen. Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung sollten vollumfänglich genutzt werden, damit wir besser auf die Weisheit der Öffentlichkeit zurückgreifen können“, erklärte Li. „Die innere Kraft der neuen Wachstumsimpulse sollte vollständig in neue Wachstumsmotoren für Chinas Wirtschaft umgewandelt werden“, so Li.