China unternehme große Anstrengungen, um eine Reihe von Konjunkturpaketen und Folgemaßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft umzusetzen, betonte die oberste Wirtschaftsbehörde des Landes am Montag.

Meng Wei, eine Sprecherin der Staatlichen Kommission für Entwicklung und Reform (NDRC), sagte am Montag auf einer Pressekonferenz in Beijing, die Grundlage für eine wirtschaftliche Erholung sei noch nicht solide, und das Land befinde sich derzeit an einem kritischen Punkt auf dem Weg zu einer wirtschaftlichen Erholung. China werde sich intensiv um die Ausweitung effektiver Investitionen bemühen, den Konsum ankurbeln und die Unternehmen entlasten.

Insbesondere werde China die Umsetzung von Schlüsselprojekten beschleunigen, die durch die Mitte 2022 angekündigten 300 Milliarden Yuan (42,75 Milliarden US-Dollar) an Anleihen von Politischen Banken unterstützt werden. Zudem werde die Nutzung der neuen 300-Milliarden-Yuan-Quote der Politischen Bank, die kürzlich für Infrastrukturausgaben angekündigt wurde, gefördert, fügte sie hinzu. Die Sprecherin sagte, China plane neue politische Maßnahmen, um die Erholung des Konsums zu fördern und die gesunde Entwicklung der Privatwirtschaft zu unterstützen.

Mengs Äußerungen erfolgten, nachdem der Staatsrat vor kurzem 19 Folgemaßnahmen zum politischen Paket zur Stabilisierung der Wirtschaft angekündigt hatte, darunter ein neues Kontingent von 300 Milliarden Yuan für politische und entwicklungspolitische Finanzinstrumente. Diese Maßnahmen kommen zu einem Paket von 33 Maßnahmen hinzu, das bereits im Mai vorgestellt worden war.

Experten zufolge hat die Regierung seit Mitte 2022 unter dem Druck und den Schwierigkeiten der schrumpfenden Nachfrage, der sich abschwächenden Erwartungen, der erneuten COVID-19-Ausbrüche und der Probleme im Immobiliensektor eine Reihe politischer Maßnahmen eingeführt, die dazu beitragen werden, die Erholung der Inlandsnachfrage und die Umsetzung von Schlüsselprojekten in den folgenden Monaten zu beschleunigen.

Ming Ming, Chefvolkswirt bei Citic Securities, sagte, dass sich die Stärke der chinesischen Konjunkturmaßnahmen in diesem Jahr bisher der von 2020 angenähert habe und dass die Regierung Ende dieses Jahres möglicherweise schrittweis neue Maßnahmen einführen werde.

Die chinesische Wirtschaft hat sich im August mit einer Verbesserung der Schlüsselindikatoren für Industrieproduktion, Konsum und Investitionen besser entwickelt als erwartet.

Zhou Maohua, Analyst bei der China Everbright Bank, erklärte, die Verbesserung sei darauf zurückzuführen, dass China eine Reihe von unterstützenden Maßnahmen zur Stabilisierung des Wachstums eingeführt habe.