Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Samstag eine Glückwunschbotschaft an den neuen Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Mohammed bin Zayed, gesendet und ihm zu seinem Amtsantritt gratuliert.

Xi erklärte, die Beziehungen zwischen China und den VAE hätten sich seit der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen umfassend und tiefgehend entwickelt. Beide Seiten hätten einander in Fragen, die die Kerninteressen und Hauptanliegen des jeweils anderen beträfen, stets entschieden unterstützt. Die pragmatische Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern in verschiedenen Bereichen trage reichliche Früchte. Beide Länder hätten zudem augenfällige Erfolge beim gemeinsamen Kampf gegen die COVID-19-Pandemie erzielt und die Freundschaft zwischen beiden Völkern habe sich von Tag zu Tag vertieft.

Er messe der Entwicklung der Beziehungen zu den VAE große Bedeutung bei und sei bereit, sich gemeinsam mit Präsident Mohammed bin Zayed darum zu bemühen, die umfassende strategische Partnerschaft zwischen beiden Ländern zum Nutzen beider Länder und beider Völker zu vertiefen, so Xi weiter.

Der chinesische Staatspräsident sprach zudem im Namen der chinesischen Regierung und des chinesischen Volkes sowie persönlich sein tiefes Beileid zum Tod von Präsident Khalifa aus und betonte, Präsident Khalifa habe sich zu Lebzeiten für die Freundschaft zwischen beiden Ländern eingesetzt sowie sich aktiv um die Förderung der bilateralen Beziehungen bemüht. Die chinesische Regierung und das chinesische Volk schätzten die Beziehungen zu den VAE sehr. Er sei überzeugt, dass die umfassende strategische Partnerschaft zwischen beiden Ländern sich dank gemeinsamer Bemühungen weiter festigen und entwickeln werde, so Xi Jinping.