Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Montagabend in seiner Rede per Videolink auf der Eröffnung der 8. Ministerkonferenz des Forums für China-Afrika-Kooperation (FOCAC) Vier-Punkte zum Aufbau der Gemeinschaft mit geteilter Zukunft zwischen China und Afrika in der neuen Ära vorgeschlagen.

Erstens sollten beide Seiten geeint gegen die COVID-19-Pandemie kämpfen, um die Verfügbarkeit preiswerter Impfstoffe in Afrika wirksam zu gewährleisten. Zweitens sollte die praktische Zusammenarbeit vertieft werden. Dazu gehörten die Ausweitung von Handel und Investitionen, der Austausch von Erfahrungen bei der Armutsbekämpfung und -beseitigung und die Stärkung der Zusammenarbeit in der digitalen Wirtschaft. Drittens sollten beider Seiten zur Förderung der grünen Entwicklung grüne und kohlenstoffarme Konzepte fördern, aktiv erneuerbare Energien entwickeln und kontinuierlich Kapazitäten für eine nachhaltige Entwicklung ausbauen. Viertens sollten beide Seiten für die Wahrung von Fairness und Gerechtigkeit die gerechten Ansprüche der Entwicklungsländer aufrechterhalten und ihre gemeinsamen Bestrebungen und Interessen in gemeinsame Aktionen umsetzen.

Xi Jinping kündigte in seiner Rede außerdem an, dass China Ländern in Afrika eine weitere Milliarde Dosen Impfstoffe zur Verfügung stellen werde, um das Ziel der AU zu erreichen, bis 2022 60 Prozent der afrikanischen Bevölkerung gegen die COVID-19-Pandemie zu impfen. Zudem werde China in Afrika 10 Projekten zur Armutsbekämpfung und Landwirtschaft unterstützen, 500 Agrarexperten nach Afrika entsenden und in China eine Reihe gemeinsamer chinesisch-afrikanischer Zentren für Austausch, Demonstration und Ausbildung moderner landwirtschaftlicher Technologien einrichten. Darüber hinaus wolle China in Zusammenarbeit mit afrikanischen Ländern weitere Projekte in Gesundheit, Armutsbekämpfung, Handel, Investition, digitaler Innovation, grüner Entwicklung, Aufbau von Kapazitäten, gesellschaftlichem und Kulturaustausch und Sicherheit umsetzen.

Xi Jinping zeigte sich in seiner Videorede zuversichtlich, dass die Ministerkonferenz des Forums für China-Afrika-Kooperation durch gemeinsame Anstrengungen Chinas und Afrikas erfolgreich sein und den Aufbau der chinesisch-afrikanischen Gemeinschaft mit geteilter Zukunft auf einem höheren Niveau fördern werde.