Der amerikanische Finanzminister Steven Mnuchin hat am Montag mitgeteilt, dass die Trump-Regierung einen am Wochenende eingegangenen Vorschlag des Softwareunternehmens Oracle zur Kooperation mit TikTok in dieser Woche prüfen werde.

Es ist auffallend, dass der Plan des Finanzministers vorsieht, Oracle als einen „vertrauenswürdigen Technologiepartner“ für TikTok einzusetzen. Chinas Big-Data-Unternehmen Guizhou Cloud erfüllt in China eine ähnliche Funktion für den Technologiekonzern Apple.

Den bisher publizierten Informationen zufolge umfasst der Plan weder den Verkauf des Amerikageschäfts von TikTok, was vom amerikanischen Präsidenten Donald Trump gefordert wird, noch einen Transfer von TikToks Schlüsseltechnologie wie beispielsweise Algorithmen.

Das Finanzministerium werde entsprechende Pläne mit dem Komitee für Auslandsinvestitionen in den Vereinigten Staaten (CFIUS) prüfen und dem Präsidenten entsprechende Vorschläge unterbreiten. Die Vereinbarung mit Oracle enthalte auch den Vorschlag, ein neues Unternehmen TikTok Global zu schaffen, das dann weiterhin seinen Firmensitz in den Vereinigten Staaten haben und 20.000 Arbeitsplätze im Land schaffen könnte.

ByteDance wird US-Geschäfte von TikTok nicht an Microsoft oder Oracle verkaufen

ByteDance wird weder die US-Geschäfte von TikTok an Microsoft oder Oracle verkaufen, noch wird das Unternehmen den Quellencode an US-Käufer weitergeben, so Insider.