Ein Deutscher ist in den sozialen Medien Chinas viral gegangen. In einem Video feuert er die Chinesen und die ganze Welt im Kampf gegen das Coronavirus an und fordert die Weltgemeinschaft auf, Menschen aus Seuchengebieten nicht zu diskriminieren.

Ein Screenshot des Videos. Foto zur Verfügung gestellt von Tobi.

Tobi ist der Schwiegersohn einer chinesischen Familie, die an der Tsinghua-Universität in Peking studiert hat. In den letzten Tagen hat er in einem Video mit dem Hashtag „#I Am China“ seine Unterstützung für Chinas Kampf gegen den Coronavirus auf verschiedenen Social-Media-Plattformen zum Ausdruck gebracht. Das Video entwickelte sich zum Hit und wurde von Millionen Menschen angesehen.

„Ich hätte nie gedacht, dass das Video eine so große Resonanz auslösen könnte“, sagte Tobi in einem Interview mit der China News Agency am 9. Februar. Er hoffe, dass es von so vielen Menschen wie möglich angesehen werden kann.

Vor einem Jahr begann Tobi, Videos über China zu machen, um den Menschen in seinem Heimatland das fernöstliche Land vorzustellen.

Tobi sagte, er habe nach dem Ausbruch der Epidemie in China einige diskriminierende Bemerkungen und Handlungen zur Kenntnis genommen, weswegen er beschlossen habe, Videos über den Coronavirus zu machen. „Offensichtlich liegen sie falsch. Deshalb habe ich ein Video gemacht, um meine Stimme zu erheben und alle Menschen dazu aufzufordern, ruhig und vernünftig zu sein und angesichts von Schwierigkeiten und Katastrophen einig zu bleiben“, sagte Tobi.

Ein Screenshot des Videos. (Photo / Chinanews.com)

„Wir können die Distanz zwischen China und Deutschland nicht verkürzen, aber wir können die beiden Völker durch unsere Bemühungen näher zusammenrücken“, sagt Tobi und fügt hinzu: „Wir sollten gegen das Virus kämpfen, nicht gegeneinander.“

In Tobis Video tauchen weitere zwölf Deutsche auf, die allesamt Verbindungen nach China haben. Einige von ihnen haben sich mit chinesischen Frauen zusammengetan, andere mögen die chinesische Sprache, manche lieben chinesisches Essen oder sind bereits nach China gereist.

Ein Freund von Tobi hat einen Videoclip mit dem Titel „Bleib weg vom Virus, aber geh nicht auf Distanz zu den Menschen“ auf Englisch und forderte die Menschen auf, Betroffene mit Freundlichkeit zu behandeln, selbst wenn sie China nicht direkt helfen können.