Mehr als tausend Polizeibeamte in Zhuhai in der südchinesischen Provinz Guangdong führten am Freitag am Fuße der Brücke, die die Stadt mit Hongkong und Macao verbindet, Anti-Terror-Übungen durch, während Vertreter der Strafverfolgungsbehörden aus Hongkong und Macao die Veranstaltung ansahen, bei der 80 Fahrzeuge, Hochgeschwindigkeitsboote, Drohnen und Anti-Drohnen-Technologie teilnahmen. Die Übung begann am Freitagmorgen im Hafen von Zhuhai auf der 55 Kilometer langen Hongkong-Zhuhai-Macao-Brücke, an der Vertreter der örtlichen Behörden und der Polizei aus Hongkong und Macao teilnahmen, berichtete die in Guangdong ansässige South Daily am Samstag.

Mehr als tausend Polizeibeamte aus Zhuhai führten am Freitag eine Anti-Terror-Übung am Fuße der Zhuhai-Macao-Brücke in Zhuhai durch, an der Polizeivertreter aus Hongkong und Macao teilnahmen. (Foto: Screenshot des Sina Weibo-Accounts der Verkehrspolizei Zhuhai)

Mehrere Trupps von Polizisten mit Einsatzschilden, Helmen und Sturmgewehren versammelten sich auf einer Bereitstellungsfläche. Die Polizei auf Motorrädern und Fahrzeugen für Spezialeinsätze, einschließlich gepanzerter Fahrzeuge und Schnellboote vor der Küste, wird in einem Video gezeigt, das die Verkehrspolizei von Zhuhai auf ihrem Sina Weibo-Account veröffentlicht hat.

Mit dem Befehl, die Übungen von einem Führer auf einem Podium aus zu starten, bildeten die Polizisten verschiedene Formationen, um Taktiken zur Kontrolle von Menschenmengen zu simulieren. Die Polizei errichtete eine Mauer aus Schildern, während diejenigen dahinter Schlagstöcke und Schrotgewehre bereit machten. Jeder Trupp hielt ein riesiges Banner mit der Aufschrift "Ende der Attacken oder wir wenden Gewalt an" auf Chinesisch und Englisch, wie im Video zu sehen ist. Ein SWAT-Team ist bei einer kurzen Autoverfolgung zu sehen, die damit endet, dass ein Zivilfahrzeug in ein gepanzertes Polizeifahrzeug stößt, aus dem bewaffnete Offiziere steigen und den „Täter“ festhalten. Drohnen wurden eingesetzt, um Informationen zu sammeln und Projektile auf illegale Drohnen zu schießen.

Die Übungen endeten mit einer Eidzeremonie, bei der mehr als tausend Polizeibeamte aus Zhuhai schworen, die politische Sicherheit, die soziale Stabilität und das friedliche Leben der Menschen zu schützen, heißt es in dem Bericht der South Daily. Internetnutzer vom Festland meinten, die Übungen dienten Hongkongs Randalierern als letzte Warnung.

Dies ist nicht das erste Mal, dass eine Stadt des Festlands in der Nähe von Hongkong Polizeiübungen durchführt. In einer anderen Stadt in der Provinz Guangdong, Shenzhen, wurde im August eine Übung mit 12.000 Polizeibeamten und Ausrüstung wie gepanzerten Autos, Hubschraubern und Amphibienfahrzeugen gemacht. Die bewaffnete Volkspolizei hielt im August ebenfalls eine groß angelegte Übung in Shenzhen ab, für die vor der Übung zahlreiche gepanzerte Personentransporter und Lastwagen auf Schnellstraßen nach Shenzhen gefahren waren.