Mitarbeiter verlassen den Veranstaltungsort der 2. Internationalen Importexpo Chinas (CIIE) im Nationalen Ausstellungs- und Kongresszentrum im ostchinesischen Shanghai. [Foto vom 3. November 2019/Xinhua]

Russische Unternehmen setzen große Hoffnungen auf die 2. Internationale Importexpo Chinas (CIIE), die am Dienstag in Shanghai eröffnet wurde, teilte der Organisator der Ausstellung russischer Unternehmen gegenüber Xinhua mit.

Etwa 60 Unternehmen würden in diesem Jahr an der Messe teilnehmen, im Vergleich zu rund 50 vom vergangenen Jahr, sagte Andrey Slepnev, Generaldirektor der Russian Export Center (REC) Group, dem Organisator der Industrieausstellung und der Business-Programme für russische Unternehmen bei der CIIE.

Unternehmen, Verbände und Regierungsstellen würden bei globalen Käufern in einer Vielzahl von Sektoren, darunter Filme, Informationstechnologien, Schiffbau und Luftfahrt, für russische Produkte werben.

Russland werde sich in diesem Jahr auf die Lebensmittelindustrie konzentrieren und 43 Unternehmen werden ihr Fleisch, Geflügel, Honig, Getreide sowie Süßwaren und Milchprodukte präsentieren. „Russische Unternehmen haben großes Interesse an der Veranstaltung. In diesem Jahr haben wir versucht, die Geschäftsprogramme noch stärker auszulasten, indem wir verschiedene Formate für die Teilnahme an der Ausstellung angeboten und aktiv an Geschäftstreffen gearbeitet haben“, sagte er.

Im vergangenen Jahr unterzeichneten russische Exporteure laut Slepnev Verträge und Vereinbarungen im Wert von insgesamt mehr als 350 Millionen US-Dollar. „Vieles, was wir vergangenes Jahr auf der CIIE geplant hatten, hat sich ausgezahlt, und die Unternehmen erkennen auf diese Weise die Zweckmäßigkeit der Teilnahme und des Ausbaus ihrer Präsenz in China“, sagte Slepnev.

Seiner Ansicht nach haben russische Nicht-Primärmaterialien und Nicht-Energieexporte nach China in den vergangenen Jahren durchweg eine positive Dynamik gezeigt. „Im Jahr 2018 beliefen sie sich auf 12 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In der ersten Hälfte dieses Jahres stiegen diese Exporte um 9 Prozent auf mehr als 6 Milliarden US-Dollar“, sagte er.

Laut REC hat Russland das Potenzial, die Exporte von Nicht-Primärmaterialien und Nicht-Energieprodukten nach China in den nächsten zwei bis drei Jahren um mehr als 7,3 Milliarden Dollar zu steigern.

Im Jahr 2018 erreichte der Handel zwischen China und Russland ein Rekordhoch von über 100 Milliarden Dollar, und die beiden Länder streben an, den Wert bis 2024 auf 200 Milliarden Dollar verdoppelt zu haben. „Das Ziel ist in der Tat ehrgeizig, aber es korreliert mit dem Kontext der beispiellosen vertrauensvollen Beziehungen, die von den Regierungen unserer Länder aufgebaut worden sind“, sagte Slepnev.