Auf einer Automesse in Harbin, der Hauptstadt der Provinz Heilongjiang, sieht sich ein Besucher ein Elektrofahrzeug von BYD an.

Chinas Maßnahmen werden die Entwicklung der Automobilindustrie stimulieren, und Konsumpotenzial dürfte in Zukunft freigesetzt werden, sagten Experten.

Vergangenen Donnerstag sagte Gao Feng, Sprecher des Handelsministeriums, auf einer Pressekonferenz, das Ministerium führe entsprechende Untersuchungen durch und hole Meinungen ein, und es werde zu gegebener Zeit spezifische Richtlinien mit den zuständigen Abteilungen bekannt geben, um die qualitativ hochwertige Entwicklung von Chinas Automobilsektor zu unterstützen. Die Nachrichten ließ das Interesse an Autoaktien steigen. Zum Handelsschluss am Donnerstag stiegen die Aktien von Yangzhou Yaxing Motor Coach um das Tageslimit von zehn Prozent, während Aktien anderer Autohersteller, darunter Jiangling Motors, Yutong Bus, Changan Automobile und Guangzhou Automobile Group, ebenfalls eine starke Leistung erzielten.

In diesem Jahr wurde eine Reihe von Maßnahmen zur Unterstützung der Automobilindustrie vorgestellt. Im Januar veröffentlichten zehn Behörden auf Ministerebene, darunter die Nationale Kommission für Entwicklung und Reform, gemeinsam einen Strategieplan, um den Autokonsum zu stimulieren. Dem Plan zufolge wird China den Ersatz von Autos vor allem in ländlichen Gebieten fördern, die Entwicklung des Gebrauchtwagenmarktes beschleunigen und die Subventionen anpassen, um den Absatz von Elektrofahrzeugen anzukurbeln.

Im Juni veröffentlichten die Nationale Kommission für Entwicklung und Reform sowie zwei andere Abteilungen der Zentralregierung gemeinsam eine Richtlinie, um den Kauf von Elektrofahrzeugen zu fördern. Die Kosten der Produktion von Elektrofahrzeugen werden erheblich gesenkt, und die Erforschung und Industrialisierung der neuen Generation von Batterien für Elektrofahrzeuge wird beschleunigt, heißt es in der Richtlinie.

Am 27. August gab der Staatsrat eine Richtlinie heraus, der 20 Maßnahmen zur Unterstützung des Autokaufs vorsieht, einschließlich der Lockerung der Beschränkungen für den Autokauf zur Unterstützung des Absatzes von Autos. Gemäß der Richtlinie sollten Regionen mit Kaufbeschränkungen für Fahrzeuge Maßnahmen zur Lockerung oder Aufhebung der Beschränkungen unter Berücksichtigung der jeweiligen Bedingungen einführen, und den Kauf von Elektrofahrzeugen unterstützen. Am 30. August gaben das Handelsministerium und sechs weitere Regierungsbehörden eine Richtlinie zur Erweiterung eines Pilotprogramms für parallele Autoimporte heraus, um den Kunden mehr Auswahlmöglichkeiten zu bieten und die Autoindustrie weiter zu öffnen. Laut der Richtlinie können autorisierte Importhäfen für ganze Fahrzeuge mit jährlichen Autoimporten von mehr als 1000 Einheiten sich für parallele Autoimportrichtlinien bewerben.

Branchenexperten sagten, diese Maßnahmen seien zweifellos ein starker Impuls für Chinas Autoindustrie, der dazu beitrage, den Automobilkonsummarkt zu stabilisieren sowie eine stabile und gesunde Entwicklung dieses Sektors zu unterstützen. Tatsächlich wurden Fahrzeuge stark nachgefragt, insbesondere in Städten mit Kaufbeschränkungen für Fahrzeuge. In Beijing zum Beispiel war im vergangenen Monat nur einer von 2622 Anträgen auf ein Autokennzeichen erfolgreich - ein neuer Rekord. Bei Elektrofahrzeugen lag die Zahl der Anträge auf ein Autokennzeichen bei über 440.000, während neue Antragsteller bis 2028 warten müssen.

Fu Yifu, Konsumanalyst am Suning Institute of Finance, erklärte gegenüber Securities Daily, dass der anhaltende Rückgang des Automobilkonsums zum Teil auf Beschränkungen beim Kauf von Fahrzeugen zurückzuführen sei. Vor kurzem hat eine Reihe von Maßnahmen, die eine Lockerung der Beschränkungen beim Autokauf vorsehen, positive Signale für den Markt gesendet. Dies sind gute Nachrichten für den Automobilsektor und die Verbraucher, und es dürfte die Nachfrageseite des Automobilkonsums verbessern. Um jedoch eine echte Erholung des Marktes verzeichnen zu können, sollten die lokalen Regierungen ihre jeweiligen Bedingungen berücksichtigen, wie zum Beispiel die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur und der Luftqualität, sagte Fu. Auf lange Sicht hat Chinas Auto-Konsummarkt weiterhin gute Aussichten. Da das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen kontinuierlich steigt, nimmt der Autokonsum immer noch eine wichtige Position ein. Der Automarkt des Landes habe viel ungenutztes Potenzial, und das dürfte in Zukunft freigesetzt werden, so Fu weiter.