Der in China entwickelte MA700, ein neues Modell für Hochgeschwindigkeits-Turboprop-Regionalflugzeuge, soll laut Herstellerangaben dieses Jahr seinen Jungfernflug durchführen.

Das bedeute, dass die regionale Flugzeugfamilie „Morden Ark“ (MA) nach dem MA60 und dem MA600 ihr drittes Mitglied begrüßen könne, sagte die staatliche Aviation Industry Corporation of China (AVIC).

Der MA700 wurde vom Flugzeughersteller AVIC XAC Commercial Aircraft (AVIC XACC) in Xi'an in der nordwestchinesischen Provinz Shaanxi entwickelt.

Das Flugzeug ist auf eine hohe Geschwindigkeit, Wirtschaftlichkeit sowie auf die Anpassungsfähigkeit an verschiedene Flughafenbedingungen und Flugrouten ausgelegt.

Das Modell ist Teil des Plans Chinas, zwei Mittelstreckenflugzeuge und zwei Regionalflugzeuge zu entwickeln. Die anderen Modelle sind das Schmalrumpf-Passagierflugzeug C919, das CR929-Großraumflugzeug sowie der Regionaljet ARJ21.

Laut AVIC soll der MA700 laut AVIC bis 2021 die Musterzulassung von der Zivilluftfahrtbehörde erhalten.

Bislang sind für den MA700 insgesamt 185 Bestellungen von 11 Kunden im In- und Ausland eingegangen.