Die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA hat ihre erste Aufnahme von Chinas Chang'e-4-Mondlandeplatz veröffentlicht.

Die NASA-Mondsonde Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) näherte sich dem „Von-Karman-Krater“, auf dem das chinesische Raumschiff Chang’e 4 Anfang Januar gelandet war und konnte am 30. Januar eine Aufnahme anfertigen, hieß es.

Am 30. Januar sei die LRO um 70 Grad nach Westen gerollt, um einen spektakulären Blick über den Boden in Richtung Westwand zu erhalten, so die NASA.

Ungefähr 330 Kilometer östlich des Landeplatzes nahm die LRO ein Bild von nur zwei Pixeln auf. Der kleinere Rover Yutu-2 (Jade-Hase-2) ist darauf nicht zu erkennen.

Das Schwarz-Weiß-Bild, das von der NASA am Mittwoch veröffentlicht wurde, zeigt die Westwand des „Von-Karman-Kraters“, einer gewaltigen Gebirgskette, die sich über 3.000 Meter über dem Boden erhebt.

Chinas Chang'e-4-Sonde, die am 8. Dezember 2018 gestartet wurde, war am 3. Januar auf dem „Von-Karman-Krater“ im Südpol-Aitken-Becken auf der

Mondrückseite gelandet.

Der Rover und das Landemodul der Chang'e-4-Sonde waren in der ersten extrem kalten Nacht auf dem Mond am 30. Januar nach langem „Schlaf“ vom Sonnenlicht geweckt worden.

Die NASA kündigte im vergangenen Monat ihren Plan an, mit chinesischen Weltraumbehörden zusammenzuarbeiten, um die Mondlandung von Chang'e-4 zu dokumentieren.

Die NASA und die chinesische nationale Raumfahrtbehörde stimmten außerdem darin überein, dass wichtige Ergebnisse, die sich aus dieser Zusammenarbeit ergeben, der weltweiten Forschungsgemeinschaft auf einem UN-Treffen Mitte Februar in Wien mitgeteilt werden sollen.

Die NASA bezeichnete ihre Zusammenarbeit mit China als "transparent, wechselseitig und für beide Seiten vorteilhaft“.