In den zurückliegenden vier Jahrzehnten seien die chinesisch-amerikanischen Beziehungen eine Erfolgsgeschichte gewesen, die gezeigt hätte, dass auch in Zukunft Kooperation der einzig richtige Weg sei, sagte der chinesische Botschafter in den USA, Cui Tiankai, am Montag vor 450 geladenen Gästen auf dem Jahresempfang der China General Chamber of Commerce - USA (CGCC-USA) in New York.

Der chinesische Botschafter in den USA, Cui Tiankai

"China ist nach wie daran interessiert, seine Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten auf der Grundlage gegenseitigen Nutzens auszubauen, Probleme im Geiste gegenseitigen Respektes zu lösen und eine Beziehung aufzubauen, die auf engerer Koordination und Kooperation gründet und daher stabiler sein wird," so Cui.

Die sino-amerikanischen Beziehungen müssten sich vor dem Hintergrund der tiefgreifenden Veränderungen, die beide Länder und die übrige Welt in den zurückliegenden Jahrzehnten erfasst hätten, weiterentwickeln.

"Alle Entwicklungen im Weltgeschehen rufen dringend nach engeren sino-amerikanischen Beziehungen," hob Cui hervor.

Unter dem Hinweis auf die Tatsache, dass von der Normalisierung der Beziehungen zwischen China und den USA beide Länder und die ganze Welt profitiert hätten, unterstrich der chinesische Gesandte die Notwendigkeit beider Seiten, " auf die kommenden Jahrzehnte vorauszublicken und gemeinsam unsere Arbeit für einen noch größeren Erfolg zu planen."

Der erfahrene Diplomat sagte ferner, dass China die Politik der Reform und Öffnung fortsetzen werde und eine Entwicklung anstrebe, die auf den Menschen bezogen sei, sowie nachhaltig und friedlich wäre und der Welt weitere Perspektiven eröffnete.

Cui rief die Geschäftswelt beider Länder dazu auf, das große Bild im Auge zu behalten, offen zu bleiben und eine klare Vorstellung davon zu bewahren, was richtig und was falsch sei.

Der Neujahrsempfang, der zugleich dem 40. Jubiläum der Normalisierung der sino-amerikanischen Beziehungen gewidmet war, wurde von der CGCC-USA als Teil ihrer alljährlichen Tradition begangen.

Gegründet im Jahre 2005, ist die CGCC-USA die größte und einflussreichste gemeinnützige Einrichtung zur Vertretung der Interessen chinesischer Unternehmen in den USA. Sie hat mehr als 1.500 Mitglieder.