Ein vor kurzem im Internet veröffentlichter Videoclip, der eine chinesische Universität zeigt, die Alkohol auf oder außerhalb des Campus verbietet, hat heftige Diskussionen ausgelöst.

In dem von der Sharing-Site Pear Video geposteten Video verbietet die Xi'an Fanyi-Universität in der nordwestchinesischen Provinz Shaanxi Studenten und Lehrkräften den Konsum von Alkohol. Das strenge Verbot gilt für Studenten bei fast allen Veranstaltungen der Uni, einschließlich auf Partys und Abschlussfeiern. Studenten, die beim Trinken von Alkohol erwischt werden, werden bestraft, und Personen, die in ernste Fälle wie Gewalt durch Trunkenheit verwickelt sind, werden der Universität verwiesen.

Qiu Jie, Leiter der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit an der Universität, sagte, das Verbot des Alkoholkonsums sei Anfang 1987 erlassen worden, als die Uni gegründet wurde. Die Vorschrift, die kürzlich die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich zog, wurde 2016 wieder aufgerollt und 2017 umgesetzt, nachdem eine Reihe von Vorfällen durch Trunkenheit unter den Studenten der Universität passiert waren, beispielsweise schlechtes Benehmen und Gewaltanwendung. „Im Sinne der Gesundheit der Studenten und der höheren Sicherheit auf dem Campus haben wir Händlern in der Gegend den Vorschlag unterbreitet, Alkohol oder Zigaretten nicht an Studenten zu verkaufen“, so Qiu. Allerdings waren die Meinungen online darüber geteilt, wobei einige das Verbot unterstützten, während andere meinten, dass dies eine Verletzung der individuellen Rechte der Studenten sei. Zuvor hatte ein College in der südwestchinesischen Provinz Yunnan angeblich versucht, den Alkoholismus einzudämmen, indem es Fotos von betrunkenen Studenten an deren Eltern schickte.