Royole aus Shenzhen hat vergangene Woche in limitierter Auflage ein biegbares Smartphone auf den Markt gebracht. Das Display ist nicht nur extrem dünn, sondern auch flexibel in anderen Geräten einsetzbar.

Ein Unternehmen in Südchina hat ein biegbares Smartphone mit AMOLED-Display (Active-Matrix Organic Light Emitting Diode) auf den Markt gebracht. Das Produkt sei eine Kombination aus einem Smartphone und einem Tablet-Computer, wie Liu Zihong, CEO des Smartphone-Entwicklers Royole mit Sitz in Shenzhen in der Provinz Guangdong. Beschreibt. „Dieses Telefon verfügt über einen 7,8-Zoll-Bildschirm mit AMOLED-Display und mehr als 20 Millionen Präzisionsgeräte", fuhr er fort. „Der Bildschirm kann gebogen und gefaltet werden." Das Smartphone wurde am Donnerstag in limitierter Auflage verkauft und kommt Ende Dezember auf den Markt. Liu zog 2012 nach Shenzhen, um Royole zu gründen. Bereits 2014 hatte das Unternehmen erfolgreich ein AMOLED-Display entwickelt. Mit nur 0,01 mm Dicke ist es das dünnste HiDef-Display der Welt. Aufgrund seiner einzigartigen Flexibilität kann es in elektronischen Geräten, Automobilen, Haushaltsgeräten und sogar in der Kleidung eingesetzt werden.